Bericht Medianet - Wandern & Kultur in Ladakh

Wandern und Kultur in Ladakh

Neben dem Wandern stehen auch Kultur und Menschen bei der elftätigen Wanderreise nach Ladakh im Vordergrund.

Friday, 27. May. 2011 | outgoing

Wien. Etwas Kondition für die Wanderungen in den Hochtälern wird neben der entsprechenden Ausrüstung vorausgesetzt, wenn es im September diesen Jahres gilt, in elf Tagen Ladakh, auch Klein-Tibet genannt, zu entdecken. Das Land zwischen Himalaya und Karakorum ist geprägt von seinen Hochgebirgswüsten, grünen Tälern und hohen Bergen. Der Reiseveranstalter Islaverde bietet von eine Kultur- und Wanderreise inklusive Flug ab/bis Wien.

Land & Leute kennenlernen
Das Angebot richtet sich an all jene, die nicht nur die Landschaft mit ihren Dörfern und Klöstern entdecken, sondern auch die Kultur der Ladakhis näher kennenlernen wollen. Die elftägige Tour führt unter anderem zu den teilweise von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannten Klöstern und Orten Ladakhis wie beispielsweise Leh, Shey, Alchi, Basgo und Thiksey mit seiner goldenen Buddha-Statue.
Eine Fahrt über den höchsten befahrbaren Pass der Welt, den 5.606 m hohen Khardungla, in das Nubra Tal darf dabei natürlich nicht fehlen. Übernachtet wird in ausgewählten Gästehäusern und Hotels mit Halbpension.

Kultur & Natur entdecken
Während die ersten beiden Tage der Anreise dienen und Zeit zur freien Verfügung in Leh vorsehen, ist der dritte Tag der Kultur in Leh gewidmet. Im weiteren Verlauf führt die Route nach Shey, Thiksey sowie Hemis, bevor es am fünften Tag über Basgo nach Alchi geht.
Eine Wanderung im Mangyu Tal, die Fahrt über den Kardungla Pass und ein Fußmarsch durch das Nubra Tal sowie die Besichtigung der beiden Orte Deskit und Hundar sind weitere Bestandteile der
Kultur- und Wanderreise.

Am neunten Tag steht die Fahrt zurück nach Leh am Programm; von dort fliegt die Gruppe am darauffolgenden Morgen nach Delhi. Eine Fahrt nach Agra und die Besichtigung des Taj Mahal bilden den Abschluss der Route.

Sechs bis zwölf Teilnehmer
Damit die Reise „Kultur und Wandern in Ladakh – Indien” von 16. bis 26. September stattfinden kann, ist die Teilnehmerzahl mit mindestens sechs bzw. maximal zwölf Personen beschränkt. Das Paket beinhaltet die Flüge ab/bis Wien nach Delhi sowie die Inlandsflüge ab/bis Delhi nach Leh, weiters die Übernachtungen in ausgesuchten Hotels und Gasthäusern inklusive Halbpension, Lunchpakete sowie alle Transfers. Nicht im Preis inkludiert sind Visa, Abend- bzw. Mittagessen in Delhi, Getränke sowie eventuelle Ausreisegebühren.

Sport- & Trekkingreisen
Sowohl ein österreichischer Reiseleiter wie auch ein örtlicher englischsprachiger Guide begleiten die Reisenden. Neben zahlreichen Partnern in den Urlaubszielen vor Ort arbeitet das zweiköpfige Islaverde-Team mit spezialisierten Reiseleitern und Bergführern aus dem Inland zusammen. Der Reiseveranstalter hat sich hauptsächlich auf Sport- und Trekkingreisen sowie anspruchsvolle Bergreisetouren spezialisiert, wobei größtenteils auf einen ausgewogenen Mix mit kulturellen Komponenten geachtet wird.

Ob Kultur-Trekking im Sherpaland oder eine Erlebniswanderreise im Altai: In der Sommersaison bzw. von März bis November liegt der Schwerpunkt auf Destinationen wie Nepal, Tibet und Indien. Im Winter hingegen dominieren Ski-  und Skibergsteigtouren im südosteuropäischen Raum.

www.islaverde.at

 

Wandern in LadakhKultur & Wandern in Ladakh - Indien
In 11 Tagen Ladakh mit seinen Klöstern, Hochgebirgswüsten und grünen Tälern zwischen den Bergen des Himalaya und Karakorum kennenlernen.